vonBerg_Logo_Web_001

Tiergestützte Intervention

›Tiere reden mit den Augen oft vernünftiger als Menschen mit dem Mund‹
Ludovic Halévy

Tiergestützte Intervention

Therapie, Pädagogik, Fördermaßnahmen

Der Oberbegriff Tiergestützte Intervention beinhaltet unterschiedliche Berufsbereiche, in denen mit Hilfe von Tieren gearbeitet wird. Tiergestützte Therapie, Pädagogik und Fördermaßnahmen sind zielgerichtete Interventionen, die von einer Person mit entsprechender Ausbildung (beispielsweise Ergo- oder Physiotherapeuten, Heil- oder Sonderpädagogen, Krankenpfleger) durchgeführt werden, begleitet von speziell trainierten Tieren. Die Tiere arbeiten dabei unter anderem als Vermittler, als Motivatoren oder als interaktives Element der Fördereinheit.

Durch individuelle Zielsetzung anhand eines Förderplans wird der Erfolg einer Maßnahme im Nachhinein überprüft.
Dies dient einerseits der Sichtbarmachung des individuellen Lernprozesses und spielt andererseits für die Qualitätssicherung der Tiergestützten Arbeit eine bedeutende Rolle.

Wirkung

Eine besondere Art der Beziehung

Tiere haben eine besondere Art mit Menschen zu kommunizieren. Für viele ermöglicht die Begegnung mit einem Tier, leichter in Kontakt und Kommunikation mit anderen zu treten. Tiere regen sowohl den Geist als auch den Körper zu mehr Aktivität an und sie bringen Freude. Sie bewerten Menschen nicht nach Äußerlichkeiten, sondern nehmen sie so an, wie sie sind. Sie reagieren direkt auf Handlungen ihres Gegenübers und spiegeln so dem Menschen prompt sein eigenes Verhalten. Das macht sie zu einem ehrlichen Gegenüber, mit dem es Spaß macht zusammenzuarbeiten und Vertrauen aufzubauen.

Links & Downloads

Bei Interesse kann Ihnen ein pdf meiner Bachelorarbeit zum Thema „Zur Wirksamkeit des Mensch-Tier-Kontaktes mit Nutztieren in der sozialen Landwirtschaft“ zugesandt werden.
Weitere Informationen über Tiergestützte Interventionen finden Sie auch auf folgenden Seiten:
ESAAT (European Society for Animal Assisted Therapy)
ISAAT (International Society for Animal Assisted Therapy)
Kinder und Tiere (Initiative des Forschungskreises Heimtiere in der Gesellschaft)
Interessante Studien und Forschungsergebnisse zum Thema finden Sie auch hier.  Während meiner Arbeit orientiere ich mich unter anderem auch an dem Konzept der Salutogenese nach Anton Antonovsky. Eine gelungene Erklärung dazu finden Sie unter salutogenese.org

Förder-
schwerpunkte

Potentiale entfalten

Entwicklungsmöglichkeiten liegen in den Bereichen Motorik, Sensorik, Kommunikation, Sozialverhalten, Kognition, ganzheitliches Lernverhalten, Selbstwahrnehmung und Emotionalität. Ich arbeite in meinen Fördereinheiten Ressourcen-orientiert: Der Fokus der Arbeit liegt auf den Fähigkeiten und Wünschen meiner Klienten. Konkrete Ziele werden individuell festgelegt. Je nach Ausgangslage geht es darum, Fähigkeiten zu verbessern, zu erhalten oder wiederherzustellen. Grundlegende Voraussetzung für positive Effekte ist das Interesse der Klienten an der Begegnung mit einem Tier. Das Wohlergehen des Klienten und gleichermaßen auch des Tieres stehen dabei zu jeder Zeit im Vordergrund.

Wissenschaft

Tiere wirken auf Menschen

Erfreulicherweise sind Tiergestützte Interventionen immer häufiger im Fokus wissenschaftlicher Untersuchungen - immer mehr positive Effekte gelten als wissenschaftlich belegt:

  • Reduktion von Herzfrequenz und Blutdruck (Cole et al. 2007, Kaminski et al. 2002)
  • Anstieg des Glückshormons Oxytocin (Odendaal & Meintjes 2003, Miller at al. 2009, Handlin et al. 2011)
  • Senkung des Stresshormons Kortisol (Barker et al. 2005, Viau et al. 2010)
  • Stärkung des Immunsystems und Beruhigung des Nervensystems (Cole et al. 2007)
  • Förderung von Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und sozialer Kompetenzen (Bergler 2000)
  • Reduktion von Ängsten und Aggressionen (Shiloh et al. 2003, Barker et al. 2003, Kotrschal & Ortbauer 2003)
  • Förderung von Motivation und Konzentration (Gee et al. 2009, 2010, 2012, Hediger 2013)

Angebot

›Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur.‹
Epikur

Entwicklungsförderung

Individuelle Ziele gemeinsam erreichen

Wo stehen wir und wo wollen wir hin? Zusammen mit meinem tierischen Experten-Team arbeite ich mit Klienten mit speziellem Unterstützungsbedarf. Sozial-emotionale, physisch-motorische und psychisch-kognitive Kompetenzbereiche können in den Einheiten mit meinen Tieren und mir bearbeitet werden. Zu Beginn führen wir ein ausführliches Gespräch zur Entwicklung einer konkreten Zielsetzung. Jede weitere ca. 45minütige Einheit richtet sich an diesem individuell gestalteten Förder- und Entwicklungsplan aus. Innerhalb jeder Fördermaßnahme, die aus mindestens fünf aufeinander aufbauenden Fördereinheiten besteht, bewerten wir die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit und passen die Maßnahmen zielgerichtet an.
Auch die interdisziplinäre Integration eines behandelnden Therapeuten (Physio-, Ergotherapeut, Logopäde oder behandelnder (Kinder-)Arzt) kann bei einigen Zielsetzungen wünschenswert und zielführend sein.

Lernen Sie mich und meine Arbeit in einer Schnupperstunde kennen. Ich freue mich darauf, Sie ganz individuell zu beraten.

Förderbesuche

Therapiebegleithund Locke in tierischem Einsatz

Die Faszination für Tiere ist bei allen Kindern vorhanden. Durch kindliche Neugier und Interesse an allem Lebendigen sind schon kleine Babys fasziniert von einem vorbeilaufenden Hund. Auch alte Menschen haben oft einen besonderen Bezug zu Tieren. Viele sind mit Tieren aufgewachsen oder haben lange Zeit mit Haustieren zusammen gelebt. Der Kontakt mit einem ausgebildeten und wesensgetesteten Hund hilft Menschen jeder Altersgruppe, Ängste abzubauen, Vertrauen aufzubauen und Freude zu empfinden.

Schule, Hort und KiTa: Kinder wollen gerne mit Hunden spielen, können aber oft deren Sprache nicht verstehen. An diesem Punkt setzen mein Hund Locke und ich an. Wir erklären den Kindern die wichtigsten Regeln im Umgang mit Hunden. Dadurch wird eine Ebene des Vertrauens und der Aufmerksamkeit geschaffen, die Kindern hilft auf einen Hund zu- und eingehen zu können.

Senioreneinrichtung: Der Besuch eines Therapiebegleithundes bringt Abwechslung, Nähe und Motivation zu mehr Bewegung. Er regt die kognitive Leistung an und bietet eine Möglichkeit Fürsorge zu geben in einem Alltag, in dem man selbst oft auf andere angewiesen ist. Locke und ich besuchen die Senioren in Gruppen oder Einzelsitzungen und können auf individuelle Bedürfnisse eingehen.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und wir besprechen, wie ein Therapiebegleithunde-Besuch oder -Projekt in ihrer Einrichtung aussehen könnte.

Hoferlebnisse

Das Leben auf dem Lande

Haben Sie Interesse, mit den Kindern Ihrer Einrichtung einen Vormittag auf unserem Hof zu verbringen? Das Angebot beinhaltet ca. 2 Stunden Programm, bei dem die Kinder die verschiedenen Tierarten, den Hof und den Wald genauer kennenlernen. Spielend erfahren sie mehr über Natur und biologische Abläufe, lernen die Jahreszeiten kennen oder erfahren und erproben, wie Landwirtschaft und Leben auf dem Land funktionieren.
Durch praktische Veranschaulichung und die spielerische Vermittlung von Wissen wird ein nachhaltiges Lernen erzielt. Praktisch erlebtes Wissen fördert Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein  und erweitert nachhaltig den Wissensschatz. Hinzu kommt, dass die Kinder durch den Umgang mit Tieren in verschiedenen sozialen Kompetenzen gefördert werden.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und wir besprechen, wo Ihre speziellen Interessensgebiete in der Arbeit mit ihren KiTa Kindern liegen und wie ich darauf eingehen kann.

Kindergeburtstage

Ich entführe ihre Geburtstagstruppe in unterschiedlichste Abenteuer, damit Ihr Kind und seine Freunde einen unvergesslichen Geburtstag erleben. Die Angebote dauern jeweils ca. 2 Stunden und sind für eine Gruppengröße von max. 10 Kindern konzipiert.

Waldexpedition: Wir bauen uns eine Basisstation im heimischen „Dschungel“, von der aus wir dann spielend den Wald und seine Bewohner erkunden und besser kennenlernen.

Indianertag: Mit kunterbunter Kriegsbemalung und selbstgemachtem Indianerschmuck machen wir uns auf Spurensuche in die heimische Prärie. Dabei sind einige Aufgaben zu erfüllen. Später am Lagerfeuer wird erzählt, was wir alles entdeckt und erlebt haben.

Das Glück dieser Erde: Alberich, der gemütliche Haflinger, freut sich darauf, die Kinder über unser Gelände zu tragen oder einen Spaziergang durch den Wald zu machen. Ein Picknick im Wald rundet den Ausflug zu Pferd ab.

Buchen sie mich, mein tierisches Team und unseren hofeigenen Wald inklusive Abenteuer.

Entspannungskurse

Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung

In der heutigen Zeit zählen Stress, Leistungsdruck und Zeitknappheit zum Leben vieler Menschen dazu. Umso wichtiger ist die Fähigkeit, sich gezielt und effektiv entspannen zu können. Erlernen sie Techniken, die es ihnen ermöglichen, an nahezu jedem Ort, in akuten Anspannungssituationen oder geplanten, regelmäßigen Ruhepausen ihren Körper zu entspannen und Energien aufzutanken.

Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung sind zwei bekannte Entspannungsverfahren, die einen Ausgleich zu Stresssituationen schaffen und den eigenen Körper aktiv und ohne äußere Hilfen in einen Entspannungszustand verhelfen. Entspannen Sie sich wann immer Sie fühlen, dass ihr Körper eine Auszeit braucht.

Als ausgebildete Entspannungstherapeutin biete ich Ihnen Einzel- und Gruppenkurse an, in denen Sie an 8-10 Terminen eine Methode erlernen, mit der Sie sich selbst zu mehr Entspannung und einem relaxteren Leben verhelfen können.

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf und erfahren Sie mehr über individuelle Angebote und Gruppentermine.

Team

›Kinder, Tiere, Pflanzen, da liegt die Welt noch im Ganzen.‹
Christian Morgenstern

julia

Der Kopf mit Hand, Fuß und Herz

Julia

Jahrgang 1979

Berufung: Kinder begleiten, unterstützen und inspirieren

empathisch, liebevoll und fasziniert von Mensch und Tier

Kinderkrankenschwester, B.Sc. Ökolandbau, Fachkraft für Tiergestützte Intervention, Entspannungstherapeutin

hund

Das Herz mit Fell und Pfoten

Locke

Jahrgang 2013
sehr anschmiegsam und geradezu kuschelsüchtig
hat ein phantastisches Gespür für Menschen
Zertifizierte Weiterbildung zum Therapiebegleittier-Team mit Julia von Berg

hund2

Die Pfote mit Köpfchen

Erna

Jahrgang 2005
intelligentes Energiebündel
kennt viele Tricks und möchte noch mehr lernen
hält Kuscheln für Zeitverschwendung und Ballspiele für die beste Erfindung der Welt

Version 2

Die junge Kuh einer alten Rasse

Lissi

Jahrgang 2014
Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind
sehr interessiert und neugierig
Therapie- und Arbeitskuh in Ausbildung

Version 2

Der rüstige Haflinger

Alberich

Jahrgang 1994
20 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Menschen
gehört noch lange nicht zum alten Eisen
liebt nichts mehr als futtern und gefüttert werden

Version 2

Der flatterige Ruhepol

Lotte, Harry & Co.

Jahrgänge 2013-2016
herrlich zu beobachten, zum Lernen und Staunen
auch sie lieben nichts so sehr, wie gefüttert zu werden
bescheren uns täglich eine bunte, österliche Eiersuche

Termine

›Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!‹
Afrikanisches Sprichwort

Schnupperstunde

Lernen sie mich, die Tiere und meine Arbeit in einer Schnuppereinheit kennen. Wir besuchen die einzelnen Tiere und schauen, ob bereits erste Sympathien zwischen Mensch und Tier erkennbar sind. Sie bekommen Vorschläge wie mein individuelles Angebot für Sie aussehen könnte und wir finden zusammen heraus, ob das Ihren Bedürfnissen entspricht.
Für einen Termin treten Sie bitte mit mir in Kontakt.

Feste Gruppenkurse

Haben Sie Interesse eine der beiden Entspannungstechniken zu vertiefen, um die Methode dann eigenständig anwenden zu können, melden Sie sich für einen der festen Gruppenkurse an (1x wöchentlich, 8 Termine).
Treten Sie mit mir in Kontakt, um den nächsten Kursbeginn zu erfahren.

Zur Zeit finden keine Gruppenkurse in den Entspannungstechniken statt, da sich der Entspannungsraum im Ausbau befindet.

Offene Gruppen

Flexibel und Einfach

Als zertifizierte Entspannungstherapeutin biete ich regelmäßige, offene Gruppenstunden für Kinder und Erwachsene zum Kennenlernen der beiden Entspannungstechniken Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung an.

Der Einstieg in eine Gruppe ist zu jeder Zeit möglich. Entscheiden Sie selbst, ob Sie regelmäßig oder gelegentlich teilnehmen möchten. Anmelden können Sie sich telefonisch oder per Email, in der Regel eine Woche im Voraus.

Zur Zeit finden keine Gruppenkurse in den Entspannungstechniken statt, da sich der Entspannungsraum im Ausbau befindet.

Einzeltermine

Zur Vereinbarung von Einzelterminen für die tiergestützte Arbeit oder für die Entspannungstechniken bitte ich Sie, mit mir in Kontakt zu treten.

Preise

›Endlich weiss ich, was den Menschen vom Tier unterscheidet: Geldsorgen!‹
Jules Renard

Preisliste

Hier finden Sie die aktuelle Preisliste zum herunterladen. Die Preise beinhalten sowohl meine Bezahlung als auch die Aufwendungen für mein tierisches Team. Trinkgeld wird von der Mehrheit des Teams nur in Form von Naturalien angenommen (Knochen, Äpfel, trockenes Brot, Heu, ...).

Zuschüsse

Für Personen mit ausgewiesener Pflegestufe besteht die Möglichkeit, die Betreuungszeit am Hof im Rahmen der Verhinderungspflege über die Pflegekasse abzurechnen. Bei Fragen dazu, rufen Sie mich an, ich bin Ihnen gerne behilflich.

Zudem gibt es verschiedene Stiftungen, die auf die Unterstützung und Förderung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen ausgerichtet sind. Auch hier stehe ich Ihnen gerne beratend zur Seite.

Angebote

Schnupperstunden

Sie bekommen für eine Schnupperstunde satte 50% Rabatt.

 

Mehrfachkarten für offene Entspannungskurse

Wenn sie eine Mehrfachkarte (5er oder 10er-Karte) erwerben, erhalten sie dementsprechend 5% oder 10% Prozent Rabatt auf den Einzelpreis.

Kontakt

›Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.‹
Rumi

Kontakt

Anrufen 03342 - 35 22 418

Anschreiben mail@jvberg.de

Anfahren
Julia von Berg
Graditzer Hof
Dahlwitzer Str. 78
15366 Neuenhagen bei Berlin

S-Bahn S5 Richtung Strausberg
Haltestelle Hoppegarten (Mark), von da aus ca. 7 Minuten Fußweg